Tipps

WAS BRINGT UNSERE DARMFLORA AUS DEM GLEICHGEWICHT?

In Zeiten von Burn-out wissen wir, dass Stress einen massiven Einfluss auf den menschlichen Körper hat. Stress hat viele Gesichter – von Überlastung im Job über Existenzängste, Ärger und Probleme bis hin zu fehlender Ruhe. Typisch für unsere Gesellschaft: 39% der Österreicher klagen über Stress in der Arbeit, der sie beeinträchtigt. 25% empfinden sogar ihre Freizeit stressig.

Erkennen Sie sich wieder – fühlen Sie sich gestresst? Stress ist, neben Ernährung und Magen-Darm-Infektionen und Operationen, ein häufiger Auslöser für das Reizdarmsyndrom – typische Symptome sind Bauchschmerzen, Blähungen, Völlegefühl, Durchfall bzw. Verstopfung.


STRESS REDUZIEREN – SO FINDEN SIE
​IHREN AUSGLEICH

Entwickeln Sie Ihr ganz eigenes Wohlfühlprogramm! Nehmen Sie sich bewusst Zeit für sich selbst. Belohnen Sie sich im Alltag mit Massagen, Entspannungsbädern, einem Einkaufsbummel oder einem Saunabesuch – alles was Ihnen gut tut ist erlaubt

Finden Sie heraus, was Ihnen Stress bereitet, um ihn dann Schritt für Schritt zu verringern. Entspannungstraining wie autogenes Training kann Ihre Beschwerden verbessern.​

Lassen Sie Ihre innere Anspannung los! Das klappt am besten mit ein bisschen Sport. Spazierengehen an der frischen Luft gehört hier genauso dazu, wie Yoga oder Ausdauersport – wichtig ist nur, dass Sie sich entspannen können.

Suchen Sie sich ein Hobby bei dem Sie abtauchen können! Von Stricken über Singen bis hin zu Klettern – alles ist erlaubt, was den Zustand des „Flows“ auslöst. Denn dieser kommt der inneren Ruhe sehr nahe.

Entwickeln Sie Handlungsalternativen in Stresssituationen, indem Sie Wenn-Dann-Regeln für sich im Arbeitsalltag integrieren. Ein Beispiel: Ihre Kollegin beginnt wieder laut im Büro zu telefonieren. Anstatt sich darüber innerlich aufzuregen, nutzen Sie die Gelegenheit eine eigene Telefonliste abzuarbeiten oder sortieren Sie endlich Ihre Unterlagen. Dabei sollten die Regeln in einer gelassenen Stimmung aufgeschrieben werden.

REZEPTE – TUN SIE IHREM
MAGEN-DARM-TRAKT ETWAS GUTES ​

Eine Ernährungsumstellung kann Ihnen helfen das Gleichgewicht im Darm wiederherzustellen. Dabei gibt es keine für jeden „richtige“ Ernährung. Ideal ist eine Umstellung unter ärztlicher Kontrolle mit Hilfe eines Ernährungsplans.

Fenchel-, Anis- und Malventee sind übrigens ideal, um Unwohlsein zu lindern. Grundsätzlich ist eine ballaststoffreiche Ernährung optimal, um den Aufbau einer gesunden Darmflora zu unterstützen. Verschiedene Studien kommen zu dem Schluss, dass Weizeneiweiß, wie er in den meisten Getreidesorten vorkommt, den Magen-Darm-Trakt stören kann. Versuchen Sie es einmal ohne Weizen.

ENDLICH WIEDER FREUDE AM REISEN

Bauchkrämpfe, Durchfall, Verstopfung, Völlegefühl und Blähungen – die typischen Reizdarmsyndrome – machen Verreisen und Urlaube zu einer echten Herausforderung, bei denen gern mal der Erholungsfaktor auf der Strecke bleibt.

Mit VSL#3® können Sie ganz unbeschwert in den Urlaub fahren. Denn es lindert die Beschwerden deutlich. VSL#3® lässt sich ganz einfach einnehmen und übersteht auch längere Reisen – wichtig ist nur, dass sie es nach Ihrer Ankunft im Urlaubsdomizil kühl lagern.

Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie rund um das
Thema „Leben mit Reizdarm“.

Newsletter

Bestellen Sie VSL#3®

  • Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (Bilanzierte Diät) zum Diätmanagement bei Beschwerden bei Reizdarmsyndrom
  • In Studien bestätigt: deutliche Verbesserung der
    Lebensqualität – nach zwölfwöchiger Einnahme von VSL#3®
  • 450 Milliarden lebende Bakterien aus 8 Bakterienstämmen in jedem Beutel
  • Gekühlt bei 2-8 °C lagern

Häufig gestellte Fragen

KANN ICH VSL#3® WÄHREND DER SCHWANGERSCHAFT EINNEHMEN?

Sie sollten Ihren Arzt konsultieren, wenn Sie VSL#3® während der Schwangerschaft einnehmen möchten.

WARUM MUSS VSL#3® IM KÜHLSCHRANK AUFBEWAHRT WERDEN?

Die Bakterien in VSL#3® sind lebend und gefriergetrocknet. Um die Menge lebender Bakterien in einem VSL#3® Beutel zu erhalten, ist es wichtig, die Beutel bis zur Verwendung gekühlt (2 – 8 °C) zu lagern.

VSL#3® kann für insgesamt 7 Tage über seine gesamte Lebensdauer bei Raumtemperatur aufbewahrt werden, ohne dass die Qualität des Produkts leidet. Allerdings darf die Temperatur von max. 25 °C nicht überschritten werden.

WIE NEHME ICH VSL#3® EIN?

Rühren Sie den Inhalt eines Beutels VSL#3® in 200 ml Wasser, Joghurt, Apfelsaft oder ein anderes Kaltgetränk ohne Kohlensäure und trinken Sie dieses sofort im Anschluss. Verwenden Sie keine kohlensäurehaltige oder heiße Flüssigkeit!

IST VSL#3® FÜR VEGETARIER UND VEGANER GEEIGNET?

Ja, VSL#3® ist für Vegetarier geeignet und ist laktosefrei.